Ein gutes Make-up kann viel bewerkstelligen. Es hebt die Vorteile Ihres Gesichts hervor, während es die Nachteile kaschiert. Sich richtig schminken, das ist ein hoher  Anspruch, den Sie an sich selbst stellen. Und das bedeutet, dass Ihr Gesicht nicht wie eine starre Maske wirkt. Im Idealfall sollte das Make-up Ihrem Gesicht die Möglichkeit geben, Ihre Persönlichkeit zu reflektieren und Sie in Ihrem Selbstwertgefühl unterstützen.
Ob Sie nun lediglich eine getönte Tagescreme mit Sonnenschutz und nur wenig Lidschatten und Lippenstift tragen, oder ob Sie wirklich Grundierung, Puderrouge und andere Schönheits-Tricks verwenden, bleibt Ihrer persönlichen Wahl überlassen. Was auch immer Sie an Effekten erreichen möchten, die Farben müssen sorgfältig ausgesucht und aufgetragen werden.

Bitte beachten Sie auch unsere monatlichen Sonderangebote auf diesen Seiten und unserem Shop in der Apotheke.


 

Ihre ursprüngliche Gesichtform kann nicht verändert werden, es sei denn Sie unterziehen sich einer kosmetischen Operation. Auf die Schminktechnik kommt es also an. Durch die geschickte Verteilung von Rouge, durch das Aufhellen oder abdunkeln bestimmter Gesichtspartien können Sie die Züge, die Ihnen selbst nicht gefallen, optisch verändern - z.B eine große Nase wesentlich kleiner und weicher erscheinen zu lassen. Das gleiche gilt für kleine Augen oder ungleiche Lippen. Abdeckstifte und Grundierungen verdecken die dunklen Schatten unter den Augen ebenso wie Hautunebenheiten, Flecken und geplatzte Äderchen. Selbstverständlich ist es auch möglich Ihre Vorteile zu betonen. Lassen Sie sich bei der Wahl Ihres Make-ups von Ihrer natürlichen Hautfarbe leiten. Haben Sie dennoch keine Scheu vor Experimenten. Spielen Sie mit Farben und Schattierungen, bis Sie einen Typ entwickelt haben, der nur Ihnen selbst entspricht.



 

   Make-up-Tipps 
 

Schminken Sie sich in einem Licht, das der Umgebung entspricht. Tagsüber sollten Sie sich am Fenster schminken, also dem direkten Lichteinfall. Seitliches Licht ruft Schatten hervor. Für den Abend, für den grundsätzlich immer stärkere Farben aufgetragen werden sollten, wählen Sie elektrisches Licht, das Ihnen direkt ins Gesicht scheint.


 


Eine gründliche Säuberung, eine Belebung mit Gesichtswasser und das Auftragen einer Feuchtigkeitcreme ist unumgäng-liche Voraussetzung bevor Sie Ihr Make-up auftragen. Dann spielen Sie einfach mit den Farben. Benutzen Sie die Finger und Pinsel, damit keine harten Linien oder Absätze entstehen. Halten Sie sich an den Stufenplan, den wir Ihnen hier vorstellen möchten.


 
 
 

Ein Tages-Make-up sieht am besten aus, wenn sie ihm mit einem transparenten Puder einen matten Glanz verleihen. Am Abend ist es erlaubt, die Farben intensiver aufzutragen. Glanz und Glitter ergeben wirkungsvolle Effekte. Sommer- oder sportliches Make-up sollte möglichst leicht und transparent sein.

 
 

Im Winter, wenn die Haut blasser und empfindlicher ist, sollten Sie Schutzcreme auftragen und nur mit Blusher Ihrem Gesicht Farbe verleihen. Wegen der trockenen Heizungswärme und der kalten Luft benötigt Ihre Haut jetzt noch mehr Feuchtigkeit. In allen Klimaextremen ist es ratsam Ihre Lippen immer geschmeidig zu halten.


Produktberatung speziell und passend zu Ihrem Hauttyp.